Aktuelles



Neue Beiträge
per Email erhalten:

Zugestellt von FeedBurner



Newsfeeds

Newsfeed ehrenamtmanagement.com Aktuelles
Newsfeed ehrenamtmanagement.com Termine

Online-Datenbank

Engagement-Datenbank Hamburg: engagement-hamburg.de

Projekt-Seiten

FreiwilligenBörseHamburg - Banner Job-Cafe Billstedt Filmfestival Hamburg Dialoge im Stadtteil www.engagement-hamburg.de Hausaufgabenhilfe durch Bürger helfen Bürgern e.V. - SC VW Billstedt
Diesen Beitrag bookmarken:
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Seekxl Bookmark bei: Kledy.de Bookmark bei: Publishr Bookmark bei: BoniTrust Bookmark bei: Power Oldie Bookmark bei: Bookmarks.cc Bookmark bei: Favit Bookmark bei: Bookmarks.at Bookmark bei: Newsider Bookmark bei: Linksilo Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Facebook Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google


Laufen und Rollen für einen guten Zweck

Nestwärme e.V.1. Mai 2009, Hamburg
Interaktionslauf der Vereine Nico’s Farm und nestwärme e.V. Deutschland zum Wohl von Familien mit behinderten Kindern

Unter dem Motto „inwendig warm. miteinander – füreinander“ startet am 1. Mai 2009 an den Hamburger Landungsbrücken eine ganz besondere Wanderaktion: Mitglieder und Freunde der Vereine „nestwärme e.V. Deutschland“ und „Nicos Farm e.V“ machen sich zu Fuß auf den Weg von Hamburg ins Ruhrgebiet. Auf einer Strecke von insgesamt 600 km wollen sie auf die Schwierigkeiten von Familien mit behinderten Kindern aufmerksam machen. Jeder ist eingeladen mitzulaufen, mitzugehen oder mitzurollen, sei es nur eine kurze Etappe, eine der 21 Teilstrecken oder aber den gesamten Lauf.

Auf ihrer Wanderung wollen die Teilnehmer auf Probleme hinweisen, unter denen Eltern behinderter Kinder vielfach leiden. Sollen Probleme gelöst werden, müssen Sie bekannt sein. Die Aktion soll dafür sorgen, dass Menschen in Politik und Verwaltung ihren Blick schärfen für die Sorgen und Nöte von Familien mit behinderten Kindern und mit diesem Blick künftig Entscheidungen treffen und handeln. "Normalen" Menschen soll die Aktion vermitteln, was Familien mit behinderten Kindern leisten, wie sie ausgegrenzt werden und welche Folgen die gesellschaftliche Isolierung haben kann. Es soll ein Aufruf sein für soziale Wärme und Mitmenschlichkeit, mehr Toleranz und Verständnis gegenüber behinderten Kindern und ihren Familien.

Die Wanderung soll aber nicht nur aufrütteln. Vor allem wollen die Veranstalter mit Menschen entlang der Strecke ins Gespräch kommen und Berührungsängste abbauen. Und auch wenn das Thema der Aktion sehr ernst ist – auf dem Weg von der Hansestadt ins Ruhrgebiet wird es garantiert gut gelaunt zugehen. Dafür sorgt eine bunte Mischung an Veranstaltungen, Konzerten und Festen an den einzelnen Etappenzielen.

Initiator der Aktion ist Arnold Schnittger, Vorsitzender und Mitbegründer des Hamburger Vereins „Nicos Farm e.V.“ Selbst Vater eines schwerstbehinderten Jungen kennt Schnittger die Probleme der Betroffenen nur allzu gut. „Nico’s Farm“ hat sich zum Ziel gesetzt, für benachteiligte Familien mit behinderten Kindern einen gemeinsamen Lebensraum aufzubauen, das Leben der Familien zu erleichtern und diesen besonderen Kindern eine Zukunft außerhalb von Pflegeheimen zu bieten. Ziel des integrativen Wohnprojektes ist es, einen Ort der Gemeinschaft zu schaffen, an dem die Kinder auch im Erwachsenenalter und nach ihren Möglichkeiten glücklich leben können.“ Momentan kämpft Schnittger dafür, diesen Lebens(t)raum in Bahrenfeld auf dem ehemaligen Gelände eines Pflegeheimes mitten im Grünen zu realisieren. Die aus der Wanderaktion generierten Spenden und Startgelder werden anteilig für die Finanzierung von „Nico’s Farm“ und für die Arbeit von nestwärme e.V. Deutschland eingesetzt. Mitmachen kann jeder. Egal ob man eine Etappe mitläuft, einen Streckenposten oder organisatorische Aufgaben übernimmt oder durch Geld- bzw. Sachspenden (z.B. Lebensmittel) unterstützt. Weitere Infos auch unter www.inwendig-warm.de. Erwachsene zahlen 1,- Euro pro km, Menschen mit Behinderungen sind kostenlos willkommen. Der Höchstbetrag pro Teilnehmer ist 50 Euro.

"Behinderung hat viele Gesichter, aber immer einen Wunsch – aktive Teilhabe in der Gesellschaft! Daher machen Sie mit, seien Sie aktiv – wir freuen uns auf Ihre Unterstützung und ein inwendig warmes Miteinander!", so Maren Heuer, Leiterin der Hamburger nestwärme Dependance. „Je mehr Teilnehmer mitgehen, umso wirkungsvoller ist die gesamte Aktion.“

Wenn Sie spenden möchten - jeder Euro hilft:
nestwärme e.V. Deutschland
Konto Nr. 000 105 0079
BLZ 206 905 00
Sparda Bank Hamburg
Verwendungszweck: „Aktionslauf inwendig warm“

Weitere Informationen finden Sie unter www.nestwaerme.de

Eingetragen am: 15.03.2009 - 22:03 Uhr unter veranstaltungen


Zurück
 
top