Aktuelles



Neue Beiträge
per Email erhalten:

Zugestellt von FeedBurner



Newsfeeds

Newsfeed ehrenamtmanagement.com Aktuelles
Newsfeed ehrenamtmanagement.com Termine

Online-Datenbank

Engagement-Datenbank Hamburg: engagement-hamburg.de

Projekt-Seiten

FreiwilligenBörseHamburg - Banner Job-Cafe Billstedt Filmfestival Hamburg Dialoge im Stadtteil www.engagement-hamburg.de Hausaufgabenhilfe durch Bürger helfen Bürgern e.V. - SC VW Billstedt
Diesen Beitrag bookmarken:
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Seekxl Bookmark bei: Kledy.de Bookmark bei: Publishr Bookmark bei: BoniTrust Bookmark bei: Power Oldie Bookmark bei: Bookmarks.cc Bookmark bei: Favit Bookmark bei: Bookmarks.at Bookmark bei: Newsider Bookmark bei: Linksilo Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Facebook Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google


Senatsempfang für ehrenamtliche Helfer - Bürgermeister von Beust spricht zum Tag des Ehrenamtes 2008

Der traditionelle „Helferempfang“ steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Senioren engagieren sich – Ehrensache!“

Anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamtes lädt Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust ehrenamtlich engagierte Seniorinnen und Senioren zum Empfang

am Donnerstag, 4. Dezember 2008, um 18:00 Uhr,
im Großen Festsaal des Rathauses

ein und wird zu den Gästen sprechen und ihnen für die freiwillig geleistete Arbeit danken und seine Wertschätzung und die öffentlich Anerkennung zum Ausdruck bringen.

Der diesjährige Helferempfang soll die Vielfalt der ehrenamtlichen Leistungen älterer Hamburgerinnen und Hamburger, auch mit Migrationshintergrund, aufzeigen, damit diese Beispiele weiter Verbreitung finden.

Zwei gute Engagementbeispiele werden anlässlich der Veranstaltung von Lennart Reip präsentiert:

Das seniorKompetenzteam Hamburg mit seinen vielfältigen Aktivitäten etwa in der Logistik- Unterstützung für soziale Einrichtungen oder in der Hilfe für Spätaussiedler wird von Anneliese Kron und Jürgen Becker vorgestellt.

Das Engagement der Hamburger ZeitZeugenbörse, die sich zur Aufgabe gemacht hat, gelebte Geschichte an Menschen und Institutionen weiterzugeben und somit für die Nachwelt zu erhalten, wird von Claus Günther aufgezeigt.

Im Anschluss werden die Gäste zu Getränken und einem Buffet in die angrenzenden Räume gebeten.

Weitere Infos zum Senatsempfang:

Senioren engagieren sich – Ehrensache!

Unsere Gesellschaft befindet sich in einem grundlegenden Wandel, denn die Bevölkerungsstruktur wird sich in den kommenden Jahren und Jahrzehnten rasch verändern. Dieser Wandel ist mit fundamentalen Fragen nach dem Zusammenhalt der Gesellschaft von morgen verbunden.

Unverkennbar bietet die künftige „Gesellschaft eines langen Lebens“ aber auch neue Chancen. Voraussetzung dafür ist, dass wir alt nicht mehr gleichsetzen mit krank und pflegebedürftig. Wir brauchen ein positiveres, differenzierteres Bild vom Alter. Notwendig sind gute Rahmenbedingungen, die es älteren Menschen erlauben, so lange wie möglich selbstständig ihr Leben zu gestalten. Für Viele gehört unzweifelhaft zur Lebensgestaltung, dass sie sich aktiv in die Gesellschaft einbringen. Senioren engagieren sich nicht nur im traditionellen Ehrenamt in der Familie oder als Schöffe sondern auch für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund, in Stadtteilgruppen oder im Umweltschutz.

Wir wären schlecht beraten, wenn wir auf die Kompetenzen Älterer verzichten würden. Aber Senioren dürfen nicht das Gefühl haben, von der Gesellschaft ‚einverleibt’ oder ‚nur in die Pflicht genommen’ zu werden. Auch für Ältere muss eine passgenaue Vermittlung eines Engagements möglich sein und die freiwillige Tätigkeit mehr Sozialprestige bekommen.

Ältere Menschen sind in einer „Gesellschaft des langen Lebens“ gefragt wie nie zuvor. Sie sind ein „Aktiv-Posten“! Wir benötigen ihr Wissen und ihre Mitverantwortung, aber auch ihr aktives Eintreten für ihre Anliegen. Wir müssen ihre Möglichkeiten der Teilhabe verbessern, damit sie ihre Erfahrungen wirkungsvoll in Ehrenamt, Politik und das Wirtschaftsleben einbringen können.

Aus Anlass des ‚Internationalen Tages des Ehrenamtes’ lädt der Senat jährlich mehr als 1000 Helferinnen und Helfer zu einem Empfang ins Rathaus ein. Dieser Senatsempfang drückt Dank, Wertschätzung und öffentliche Anerkennung für ehrenamtliches Engagement aus, das für unsere Stadt unentbehrlich ist.

In diesem Jahr würdigt der Erste Bürgermeister ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, unter dem Motto „Senioren engagieren sich – Ehrensache“ die sich in vielfältiger Weise freiwillig und unentgeltlich für das Gemeinwohl einsetzen.

Ansprechpartnerin: Andrea Vasse
Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz
Leitstelle für Integration und Zivilgesellschaft
Hamburger Straße 47
22083 Hamburg
Telelfon: 42863 – 4621
Andrea.Vasse@bsg.hamburg.de

Eingetragen am: 02.12.2008 - 23:45 Uhr unter veranstaltungen


Zurück
 
top